Wonach suchst du?

 
  • Trusted Shops zertifiziert
  • eKomi Produktbewertungen
  • aus 684 Bewertungen
Der Frühling ist da und das bedeutet, dass auch bald die Weidesaison beginnen kann. Endlich wieder das frische Gras und den Tag auf der grünen Wiese genießen zu können, darüber freut sich wohl jedes Pferd oder Pony. Doch gerade nach der Winterzeit muss die Umstellung auf frisches Gras langsam erfolgen, um unerwünschte Nebenwirkungen zu vermeiden. Daher sollten einige Dinge beachtet werden, bevor die Pferde Wiesen und Weiden unbekümmert genießen können.
Wir haben euch nach den schönsten feed&care Geschichten, Erfahrungen und Berichten gefragt und sind von all euren Berichten überwältigt.

Wasserbedarf eines Pferdes

Wasser ist wie für jedes Lebewesen auch für Pferde von höchster Bedeutung und der Wasserbedarf eines Pferdes sollte nicht unterschätzt werden. Der Wasserbedarf eines gesundes Großpferdes liegt im Durchschnitt bei 30 Litern pro Tag. Im Sommer bzw. an warmen Tagen ist ihr Durstgefühl meist stärker und sie halten sich gerne in der Nähe von Wasserstellen auf.
Jessicas Pferd Lady durfte das feed&care Müsli Mobility testen! Das Ergbenis zeigen sie euch in ihrer Geschichte...
Janas Pferd Luna durfte das feed&care Müsli Hoof&Hair testen! Das Ergbenis zeigen sie euch in ihrer Geschichte...
Die kalten Temperaturen, weniger Weidegang sowie veränderte Witterungsbedingungen und Futterzufuhr bedeuten im Herbst und Winter eine große Umstellung für das Immunsystem und den Stoffwechsel des Pferdes.
Ein Pferd sollte ständig und uneingeschränkt Zugang zu frischem und sauberem Wasser haben. Ein Großpferd von ca. 600 kg bei leichter Arbeit nimmt täglich ungefähr 30 Liter Wasser zu sich. Bei starker Arbeit, z.B. bei Sportpferden, kann der Wasserbedarf auf 50 Liter oder mehr ansteigen.

Giftpflanzen aus dem Garten

Es ist wichtig zu wissen, welche Pflanzen für Pferde giftig sind, um sie vor tödlichen Vergiftungen zu schützen. Bei einigen handelt es sich um Zierpflanzen, die fast in jedem Garten zu finden sind, andere wachsen in freier Wildbahn oder sogar in der Nähe von Pferdewiesen.
Was gibt es schöneres als die Weihnachtszeit einfach zu genießen! Und dazu gehört natürlich auch das  Plätzchen backen! Und wäre ist nicht genauso schön, auch euer Pferd oder Pony mit Selbstgebackenem zu überraschen?

Öle in der Pferdefütterung

Generell benötigen Pferde keine größeren Mengen an verschiedenen Ölen um ihren Nähstoffbedarf zu decken. Da die meisten Pferde aber heutzutage nicht mehr genau wie in freier Wildbahn gehalten werden, ist die Nähstoffaufnahme unserer Pferde ebenfalls anders und meist kann da eine weitere Energiezufuhr gut sein.
Hier möchten wir euch einmal das feed&care PLUS Futter vorstellen, das es nur exklusiv bei EQUIVA gibt. feed&care PLUS steht für die Entwicklung erstklassiger Müslis, die zusammen mit der täglichen Raufutterration alle benötigten Nähr-, Vital- und Mineralstoffe durch innovative Rezepturen abdeckt.
Mit dem Thema Pferdefütterung sollte sich jeder Pferdebesitzer im Zusammenhang der Bedürfnisse seines Pferdes ausreichend auseinandersetzen. Denn das Futter ist ein sehr wichtiger Bestandteil der zur allgemeinen Gesundheit des Pferdes beiträgt. Es beeinflusst nämlich die Verdauung und den Stoffwechsel.