Schutzwesten und Rückenprotektoren – Welche Sicherheitsweste brauche ich zum Reiten?

Das A und O im Reitsport ist die Sicherheit von Reiter und Pferd. Schon lange wird im Pferdesport zum Beispiel das Thema Helmpflicht diskutiert und für die meisten Reiter steht es mittlerweile außer Frage, immer einen Helm zu tragen. Doch wie sieht es mit Schutzwesten und Rückenprotektoren aus? 

Vor allem beim Spring- oder Vielseitigkeitsreiten sowie im Gelände ist es sinnvoll, eine Schutzweste oder einen Rückenprotektor zu tragen. Hier ist das Risiko besonders groß, im Falle eines Sturzes auf einen harten Gegenstand wie eine Stange oder einen Stein zu fallen und daher ist es wichtig, die Wirbelsäule richtig zu schützen. In Geländeprüfungen ist es sogar Pflicht eine Sicherheitsweste nach vorgeschriebenen Sicherheitsnormen zu tragen!

Aber auch abseits eines Spring- oder Geländeparcours kann es sicherer sein, eine Schutzweste oder einen Protektor zu tragen. Gerade im Winter kann das Pferd auf Grund der verkürzten Weidezeit oder wegen der Kälte unausgelastet sein. Aber auch junge Pferde können mitunter weniger berechenbar sein und das Risiko eines Sturzes des Reiters ist höher. Schutzwesten bieten sich außerdem für Reitanfänger an. 

Wichtig ist jedoch immer, dass die Weste oder der Protektor die richtige Passform hat und weder Profi noch Reitanfänger in den natürlichen Bewegungen auf dem Pferd einschränkt! 

Schutzlevel und Normen von Sicherheitswesten – Welchen Schutz benötige ich? 

Der Schutz, den eine Sicherheitsweste bieten soll, ist nach bestimmten Normen kategorisiert. Im Reitsport wird zwischen 3 Leveln unterschieden:

  • Level 1: Niedriger Schutz (z.B. Westen für Jockeys)
  • Level 2: Teilschutz (z.B. Rückenprotektoren)
  • Level 3: Höchster Schutz (z.B. Sicherheitswesten, die in der Vielseitigkeit vorgeschrieben sind)  

 

Abgesehen von einem Start in Vielseitigkeitsprüfungen ist es jedem Reiter selbst überlassen, die passende Schutzweste zu wählen. In der Regel kommen Rückenprotektoren und Sicherheitswesten mit Level 2 oder 3 zum Einsatz.  

Die passende Schutzweste – Wie sollte die Weste oder der Protektor sitzen? 

Der Schutz der Weste kann noch so hoch sein, das Wichtigste ist, dass sie die richtige Größe und Passform hat. Die Sicherheitsweste oder der Rückenprotektor sollte auf jeden Fall die komplette Wirbelsäule abdecken, darf jedoch auch nicht zu lang sein und so beim Reiten stören. Beim Kauf eines Rückenschutzes sollte man sich daher immer im Fachgeschäft beraten lassen und verschiedene Größen, Modelle und Marken anprobieren. 

Kennt ihr schon die Rückenprotektoren von Stübben? 

Besonders beliebt sind die modischen Rückenprotektoren für Kinder und Erwachsene von Stübben. Die Stübben Protektorenwesten sind zertifiziert nach Motorradnorm EN 1621-2 und erfüllen die höchsten Qualitätsstandards. Die thermoelastischen Schäume verteilen die Schlagkraft eines Aufpralls gleichmäßig auf die gesamte Fläche und minimieren das Verletzungsrisiko der Wirbelsäule. So wird bis zu 95% der einwirkenden Energie absorbiert. Auch in Sachen Tragekomfort sind die Protektoren außergewöhnlich. Durch Körperwärme passt sich der Rückenprotektor an die Kontur des Körpers an und bietet einen äußerst sicheren Sitz. Durch die perfekte Passform und das geringe Gewicht sitzen alle Protektorenwesten bequem und erlauben größtmögliche Bewegungsfreiheit. 

Alle 3 Modelle  lassen sich optisch perfekt zu einem Reitsakko kombinieren! Während der Rückenprotektor in der schlichten Variante sowie in der modischen Ladies-Ausführung optimalen Schutz am Rücken gewährleistet, bietet das Modell PRO zusätzliche Protektoren im Brust- und Rippenbereich und damit einen Rundum-Schutz. Ein weiterer Vorteil der Stübben Protektorenwesten sind die herausnehmbaren Protektoren, die ein Waschen der Weste bei 30 Grad ermöglichen.

Eine günstige Sicherheitsweste mit höchstmöglichem Schutz beim Reiten? 

Auch das ist kein Problem. Vor allem Einsteiger sind zunächst auf der Suche nach günstigen Sicherheitswesten. Trotzdem sollten diese in jedem Fall den gängigen Sicherheitsnormen entsprechen! Den höchsten Sicherheitsstandard erfüllen unter anderem auch die Sicherheitswesten Flexi Plus für Kinder und Erwachsene unserer Eigenmarke 4RIDERS!

Entdeckt jetzt Sicherheitswesten und Rückenprotektoren von Stübben, 4RIDERS, USG, Airowear und eurem EQUIVA Markt oder im EQUIVA Onlineshop.

 

Stübben Rückenprotektoren auch für Kinder

Bitte gib die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.