Pferde im Sommer: Wasserbedarf und Elektrolyte-Haushalt

Wasserbedarf des Pferdes decken 

Pferden sollte natürlich egal ob im Stall oder auf der Wiese immer frisches und sauberes Trinkwasser zur Verfügung stehen. Gerade im Sommer und bei großer Hitze ist dies besonders wichtig, da Pferde ähnlich wie wir Menschen ihre Körpertemperatur über das Schwitzen regulieren, so viel Flüssigkeit verlieren und diesen Verlust ausgleichen müssen. 

Die richtige Wassertemperatur 

Daher sollten gerade bei großer Hitze darauf geachtet werden, dass den Pferden immer und überall unbegrenzter Zugang zu frischem und kühlem Wasser möglich ist. Dabei muss das Wasser nicht eiskalt sein, da die optimale Wassertemperatur für Pferde bei 15-20 Grad liegt. 

Vor allem bei besonders hohen Temperaturen heizt sich das Wasser in Eimern jedoch sehr schnell auf. Daher bieten sich hier Selbsttränken an oder alternativ größere Gefäße, die mehr Wasser fassen, sodass das Wasser länger kühl bleibt. Das Wasser sollte zudem regelmäßig erneuert werden. 

Das Pferd zum Trinken animieren 

Du hast das Gefühl dein Pferd trinkt nicht ausreichend während der Hitze? Dann biete einfach zwischendurch auch im Stall immer wieder Wasser an.
Ein Tipp: Befeuchte das Heu mit etwas Salzwasser. Das Pferd wird so zum Trinken angeregt. Befeuchte dabei nur so viel Heu, wie dein Pferd kurzfristig frisst, damit keine Schimmelbildung im Heu eintritt.

Elektrolyt-Haushalt ausgleichen 

Durch Schwitzen verliert das  Pferdes lebenswichtige Elektrolyte, also Salz, das der Körper mit ausschwitzt. Das Verhältnis der Elektrolyte im Schweiß ist bei Pferd circa vier Mal so hoch wie beim Menschen. Ein Elektrolyt-Mangel kann unter anderem zu Nervenschäden, Muskelkrämpfen und sogar Herzrhythmusstörungen führen. Vor allem Pferden, die auch bei heißen Temperaturen trainiert werden, sollten zusätzlich Elektrolyte zugefüttert werden.

Wichtig: Man sollte dem Pferd nach dem Training immer zuerst Elektrolyte füttern und anschließend Wasser zur Verfügung stellen. Wenn das Pferd nach starkem Schwitzen erst trinkt, dann verteilen sich die Elektrolyte auf ein größeres Blutvolumen und der Elektrolytgehalt im Körper sinkt weiter.

Noch mehr Tipps, wie du dein Pferd bei großer Hitze unterstützen kannst, findest du hier >

Bitte gib die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.