Wonach suchst du?

 
  • Kostenloser Versand ab 99 €
  • Kostenloser Rückversand
  • Kostenloser Support
  • Trusted Shops zertifiziert
  • eKomi Produktbewertungen
  • aus 166 Bewertungen

Winterdecken für Pferde und Ponys

Um Pferde und Ponys auch in der kalten Jahreszeit warm zu halten, gibt es eine große Auswahl an unterschiedlichen Winterdecken in verschiedenen Größen und mit unterschiedlichen Füllungen, die das Pferd im Winter warm halten. Winterdecken gibt es als Outdoordecken, die auch auf dem Paddock jeder Belastung standhalten oder als normale Decken, die nicht wasserabweisend sind. Je nach Temperatur kann man zwischen unterschiedlichen Füllungen der Winterdecke wählen, die in Gramm angegeben sind. So brauchen geschorene Pferde auch eine dickere Decke als Pferde, die nicht geschoren sind und somit dickes Winterfell haben.

Um den optimalen Tragekomfort zu garantieren, ist es wichtig, die passende Größe für das Pferd oder Pony zu finden. Diverse Hersteller bieten auch verschiedene Modell bzw. Passformen an. Für den richtigen Halt sorgen bei der Winterdecke Bauchgurte, Schweifriemen und Riemen im Brustbereich, die individuell verstellbar sind. Winterdecken weisen eine hohe Funktionalität auf, sie sind atmungsaktiv und wärmend, sodass das Pferd nicht friert und bei Temperaturschwankungen nicht sofort anfängt zu schwitzen.

Winterdecken für dein Pferd

Outdoordecken für den Winter

Wie die Artikelbezeichnung es schon vermuten lässt, handelt es sich bei Outdoordecken um Pferdecken, die sich gut für draußen eignen. Für Pferde, die den Winter über oder immer auf der Weide oder auf dem Paddock stehen und viel geritten werden, eignen sich die Outdoordecken besonders gut. Diese sind aufgrund ihrer Materialeigenschaften sehr robust. Sie können Tritte, Bisse und Dreck gut aushalten. Es gibt Outdoordecken/Winterdecken mit Füllungen von 0 bis mehr als 200 g. Outdoordecken werden oft auch als Paddockdecken, Winterdecken, Regendecken, Turnoutdecken oder Weidedecken bezeichnet. Eine Pferdedecke für draußen eignet sich eben auch für Pferde, die auf dem Paddock stehen. Außerdem haben sie die Eigenschaft aufgrund des wetterbeständigen Materials Nässe und Wind gut vom Pferdekörper abzuhalten. Hochwertige Outdoordecken (Regendecken/Paddockdecken) sind neben ihrer wasserdichten Eigenschaft auch atmungsaktiv. Das bedeutet, dass die Feuchtigkeit von außen nicht in die Decke und somit zum Pferdekörper eindringen kann. Jedoch kann die Feuchtigkeit, die vom Pferdekörper abgegeben wird jederzeit durch das atmungsaktive Material der Pferdecke nach außen befördert werden. Durch diesen Vorteil wird die Feuchtigkeit, die durch das Schwitzen entsteht nicht in Wasser umgewandelt. Das Pferd wird demnach unter seiner Decke nicht nass. Die neuesten Deckenmodelle wurden so gefertigt, dass keine Rückennaht mehr vorhanden ist. Davon profitiert der Pferderücken ungemein, da gerade in dieser empfindlichen Region kein Tropfen mehr durch die Deckennaht gelangen kann. Als Alternative gibt es versiegelte Nähte, die ebenfalls garantieren, dass keine Feuchtigkeit in die Pferdecke gelangt.

Warme Outdoordecke passend für dein Pferd

Beim Kauf einer Pferdedecke-egal ob Outdoordecke oder andere Arten- sollte auf die richtige Passform geachtet werden. Wenn die Decke nicht passt kann das Pferd unangenehme Scheuerstellen bekommen. Da Pferde im Offenstall oder auf der Pferdeweide viel in Bewegung sind, kann eine schlecht sitzende Pferdecke gefährlich werden. Eine zu große Decke kann beispielsweise zur Seite rutschen und das Pferd in Gefahr bringen und im schlimmsten Fall stark verletzen. In der Rubrik ,,Outdoordecken mehr als 200 g“ gibt es bei EQUIVA warme, strapazierfähige, atmungsaktive und witterungsbeständige Decken in verschiedenen Farben und Größen, von Pony über Vollblut-, Warmblut- und Kaltblutgrößen. Diese werden je nach Herstellerangaben vom Widerrist bis zur Schweifrübe gemessen. Tipps zum trocknen von Regendecken: Atmungsaktive Regendecken sollten zum trocknen nicht abgenommen werden. Durch das atmungsaktive Material trocknet die Pferdedecke besser, wenn sie auf dem Pferd liegen bleibt. So kann die Wärme nach außen transportiert werden und die Decke mit dem Pferd zusammen trocknen.

Outdoordecken für den Winter Wie die Artikelbezeichnung es schon vermuten lässt, handelt es sich bei Outdoordecken um Pferdecken, die sich gut für draußen eignen. Für Pferde, die den Winter... mehr erfahren »
Fenster schließen
Winterdecken für dein Pferd

Outdoordecken für den Winter

Wie die Artikelbezeichnung es schon vermuten lässt, handelt es sich bei Outdoordecken um Pferdecken, die sich gut für draußen eignen. Für Pferde, die den Winter über oder immer auf der Weide oder auf dem Paddock stehen und viel geritten werden, eignen sich die Outdoordecken besonders gut. Diese sind aufgrund ihrer Materialeigenschaften sehr robust. Sie können Tritte, Bisse und Dreck gut aushalten. Es gibt Outdoordecken/Winterdecken mit Füllungen von 0 bis mehr als 200 g. Outdoordecken werden oft auch als Paddockdecken, Winterdecken, Regendecken, Turnoutdecken oder Weidedecken bezeichnet. Eine Pferdedecke für draußen eignet sich eben auch für Pferde, die auf dem Paddock stehen. Außerdem haben sie die Eigenschaft aufgrund des wetterbeständigen Materials Nässe und Wind gut vom Pferdekörper abzuhalten. Hochwertige Outdoordecken (Regendecken/Paddockdecken) sind neben ihrer wasserdichten Eigenschaft auch atmungsaktiv. Das bedeutet, dass die Feuchtigkeit von außen nicht in die Decke und somit zum Pferdekörper eindringen kann. Jedoch kann die Feuchtigkeit, die vom Pferdekörper abgegeben wird jederzeit durch das atmungsaktive Material der Pferdecke nach außen befördert werden. Durch diesen Vorteil wird die Feuchtigkeit, die durch das Schwitzen entsteht nicht in Wasser umgewandelt. Das Pferd wird demnach unter seiner Decke nicht nass. Die neuesten Deckenmodelle wurden so gefertigt, dass keine Rückennaht mehr vorhanden ist. Davon profitiert der Pferderücken ungemein, da gerade in dieser empfindlichen Region kein Tropfen mehr durch die Deckennaht gelangen kann. Als Alternative gibt es versiegelte Nähte, die ebenfalls garantieren, dass keine Feuchtigkeit in die Pferdecke gelangt.

Warme Outdoordecke passend für dein Pferd

Beim Kauf einer Pferdedecke-egal ob Outdoordecke oder andere Arten- sollte auf die richtige Passform geachtet werden. Wenn die Decke nicht passt kann das Pferd unangenehme Scheuerstellen bekommen. Da Pferde im Offenstall oder auf der Pferdeweide viel in Bewegung sind, kann eine schlecht sitzende Pferdecke gefährlich werden. Eine zu große Decke kann beispielsweise zur Seite rutschen und das Pferd in Gefahr bringen und im schlimmsten Fall stark verletzen. In der Rubrik ,,Outdoordecken mehr als 200 g“ gibt es bei EQUIVA warme, strapazierfähige, atmungsaktive und witterungsbeständige Decken in verschiedenen Farben und Größen, von Pony über Vollblut-, Warmblut- und Kaltblutgrößen. Diese werden je nach Herstellerangaben vom Widerrist bis zur Schweifrübe gemessen. Tipps zum trocknen von Regendecken: Atmungsaktive Regendecken sollten zum trocknen nicht abgenommen werden. Durch das atmungsaktive Material trocknet die Pferdedecke besser, wenn sie auf dem Pferd liegen bleibt. So kann die Wärme nach außen transportiert werden und die Decke mit dem Pferd zusammen trocknen.

Zuletzt angesehen