• Kostenloser Versand ab 99 €
  • Kostenloser Rückversand
  • Kostenloser Support
  • Trusted Shops zertifiziert
  • eKomi Produktbewertungen
  • aus 1034 Bewertungen

Grundlagen der Pferdefütterung

Allgemeine Grundlagen zum Futterbedarf des Pferdes

Wasser:

Ein Pferd sollte ständig und uneingeschränkt Zugang zu frischem und sauberem Wasser haben. Ein Großpferd von ca. 600 kg bei leichter Arbeit nimmt täglich ungefähr 30 Liter Wasser zu sich. Bei starker Arbeit, z.B. bei Sportpferden, kann der Wasserbedarf auf 50 Liter oder mehr ansteigen. Besteht das Grundfutter zum größten Teil aus trockenem Heu und Stroh ist der Wasserbedarf größer im Gegensatz zu einem Pferd mit viel Weidegang bzw. mit Verfütterung von Gras.

Raufutter:

Zusammen mit Wasser bildet Raufutter die Grundlage der Pferdefütterung. Ohne die ausreichende Menge an Raufutter kann der Verdauungstrakt des Pferdes nicht arbeiten. Durch die grobe Struktur regt Raufutter die Kautätigkeit des Pferdes an und es wird mehr Speichel produziert. Außerdem werden Darmtätigkeit und die Ausschüttung von Verdauungssäften angeregt. Rohfasern im Raufutter fördern eine intakte Darmflora.

  • Heu
  • Stroh
  • Gras-/Heusilage
  • Maissilage

Kraftfutter:

Kraftfutter sind konzentrierte energie-und proteinreiche Futtermittel. Sie werten die normale Grundfutterration auf und werden verfüttert, wenn das Pferd mehr Energie und Proteine braucht, als im Raufutter enthalten sind. Je nach Energiebedarf des Pferdes kommen unterschiedliche Kraftfuttersorten zum Einsatz.

  • Hafer
  • Gerste
  • Mais
  • Weizenkleie
  • Pflanzenöl
  • Leinsamen
  • Trockenschnitzel
  • Bierhefe

Futterergänzung:

Mineral-und Ergänzungsfutter unterstützen die Gesundheit und Leistungsbereitschaft des Pferdes. Im Laufe der Jahre ist der Gehalt an natürlichen Vitaminen und Mineralstoffen im Grundfutter und Getreide zurückgegangen und sind nicht mehr ausreichend, um das Pferd zu versorgen. Mineral-und Ergänzungsfutter kann die dadurch entstehenden Mängel ausgleichen. Welches Futter das Pferd zusätzlich benötigt ist individuell abhängig von Alter, Rasse, Haltung, Belastung usw. Besondere Situationen wie Wachstum, Training, Stress, Krankheit, Trächtigkeit usw. können einen gesteigerten Bedarf an Nähr-und Vitalstoffen zur Folge haben, was durch die richtige Ergänzung durch Futter ausgeglichen werden kann. Wichtig ist aber, dass man die richtigen Elemente in der passenden Kombination füttert. Ein Blutbild kann dabei helfen, Mängel des Pferdes festzustellen und die richtige Fütterung einzustellen.

Saftfutter:

Saftfutter hat einen hohen Anteil Wasser als Bestandteil. Es liefert Energie und vor allem Energie, die insbesondere im Winter von Belang sein kann, wenn kein frisches Gras zur Verfügung steht.

  • Äpfel
  • Möhren
  • Rüben
  • frisches Gras

GrundlagenPferdefutterPyramide-768x768

Die richtige Fütterung – einige Tipps und Grundregeln

  • möglichst oft kleine Mengen Füttern. Raufutter sollte mindestens 2-mal täglich gefüttert werden und Kraftfutter 2-4-mal täglich immer zu gleichen Zeiten.
  • Das Pferd während der Fütterung nicht stören und nach der Futteraufnahme mindestens eine Stunde Ruhe gönnen
  • Wasser muss immer zur Verfügung stehen und muss klar, frisch, sauber und geruchsfrei sein
  • Selbsttränken nicht in der Nähe der Tröge anbringen, damit die Einspeichelung des Futters nicht vermindert wird
  • möglichst hohen Anteil an Raufutter anbieten, um Hakenbildung auf den Zähnen vorzubeugen
  • Heuaufnahme sollte vom sauberen Boden erfolgen
  • Futtermittelqualität immer kontrollieren

Rationen – individuell auf das Pferd abstimmen

Man kann zwar nach dem Gewicht den ungefähren Bedarf des Pferdes an Futter bestimmen, je nach Pferd kann diese Ration aber trotzdem variieren. Der Bedarf ist auch abhängig von Rasse, Haltung, Belastung und Alter des Pferdes. Durchschnittliche Werte für ein Sportpferd mit 500 kg Gewicht können so aussehen:

  • Kraftfutter: 1,5 kg pro 100 kg Pferdegewicht
  • 7-8 kg Heu
  • 1 kg Futterstroh
  • Leckstein (Salz)
  • 100 g Mineralstoffe
  • Wasser nach Bedarf (30-60 Liter pro Tag)
  • Saftfutter (ca. 2 kg)


Im EQUIVA Onlineshop gibt es einen ganzen Bereich für Futtermittel, dort findest du das richtige für dein Pferd!

Bitte gib die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.