Wonach suchst du?

 
  • Kostenloser Versand ab 99 €
  • Kostenloser Rückversand
  • Kostenloser Support
  • Trusted Shops zertifiziert
  • eKomi Produktbewertungen
  • aus 166 Bewertungen

Grundlagen: Bahnregeln

Vor allem wenn die Halle oder der Reitplatz von mehreren Reitern gleichzeitig genutzt wird, ist es wichtig, dass sich alle an die gleichen Regeln halten. Diese gelten zum Beispiel auch auf Abreiteplätzen auf Turnieren.

Turnierausschreibungen verstehen!

Wer gerne Turniere reiten möchte, der muss sich zunächst für die passenden Prüfungen auf einem Reitturnier anmelden bzw. "nennen". In der Regel kann man bis zu zwei Wochen vor dem Turnier Prüfungen nennen, dann ist Nennungsschluss.

Die Ausbildungsskala des Pferdes

Die Ausbildungsskala des Pferdes legt den Grundstein für jedes gut zu reitende Pferd. Dabei ist die Ausbildung des Pferdes nach den Kriterien der Ausbildungsskala nicht nur für Dressurpferde unbedingt erforderlich, sondern auch für Spring- und Vielseitigkeitspferde extrem wichtig, damit sie die Hilfen des Reiters durchlässig annehmen.
In folgendem Beitrag möchten wir dir etwas über die Fitness des Reiters erzählen. Wir verlangen von unseren Pferden immer, dass sie das möglichst Beste aus sich rausholen. Sie sollen immer fit und leistungsbereit sein. Doch was ist mit dem Reiter?

Pferd trensen - So geht’s richtig!

Nachdem der Sattel korrekt sitzt, kann das Aufzäumen beginnen. Beim Trensen solltest du dem Pferd zunächst die Zügel über den Kopf legen damit du auch nach dem Ausziehen des Halfters die Kontrolle über dein Pferd behalten kannst. Nachdem das Halfter abgenommen wurde, kann die Trense angezogen werden.

Ausbinder Arten

Wie der Name schon so schön sagt, dienen HILFSzügel als Hilfe für den Reiter das Pferd in eine korrekte Haltung zu bringen, was aber leider nicht immer der Fall ist. Da es viele verschiedene Arten von Ausbindern gibt und nicht alle nur eine positive Wirkung auf das Pferd haben, ist es wichtig einmal einen Überblick über diese Hilfszügel, ihre Verwendung und Auswirkungen auf das Pferd zu bekommen. Daher haben wir hier die bekanntesten einmal aufgelistet.
Angelehnt an die YouTube Dressurserie, kommentiert von Olympiasiegerin Nicole Uphoff-Selke, stellen wir euch in diesem Beitrag die wichtigsten Tipps zu den Themen Übergänge Reiten, Ganze Parade und Rückwärtsrichten zusammen.
Im ersten Teil der Dressurserie ging es um den perfekten Sitz des Reiters, der jedoch keine Garantie für perfekte Hilfengebung ist. Aufbauend auf den zweiten Teil der Serie zur Lösungsphase beim Pferd möchten wir euch anhand des Videos einige Übungen vorstellen.
Der zweite Teil der Dressurreihe beschäftigt sich mit der wichtigsten Phase beim Reiten – der Lösungsphase. Wenn diese fehlerhaft oder falsch absolviert wird, können Dressurlektionen nicht sauber ausgeführt werden. Die Lösungsphase beim Pferd bestimmt also wann mit dem Reiten von Lektionen begonnen werden kann.

EQUIVA-Dressurserie: Der Dressursitz

Damit die Dressurreiter unter unseren Lesern nicht zu kurz kommen, hat ReitTV gemeinsam mit Nicole Uphoff-Selke, die als vierfache Olympia-Siegerin in der Dressur, die Jugendförderung von EQUIVA unterstützt, eine Reihe zum Thema Dressur gedreht.
Wer sich bereits mit dem Überwinden von Cavalettis und Stangen auf gerader Linie im Trab befasst hat, kann nun zu den Übungen auf gebogener Linie übergehen. Pferdewirtschaftsmeisterin Vera Lange zeigt tolle Übungen, die jedes Pferd locker machen.
Angelehnt an den ersten Teil der Serie "Springunterricht für Anfänger" geht es im zweiten und dritten Teil der Reihe um das korrekte Anreiten eines Sprunges sowie das Reiten von einem kleinen Parcours. Hierbei ist es wichtig an das Erlernte aus der ersten Springstunde anzuknüpfen, dieses zu vertiefen und neue Elemente hinzuzunehmen.
Der vierte Teil der Serie Stangen- und Cavaletti-Training befasst sich mit leichten Übungen für die Galopparbeit. In folgendem Video zeigt euch Springreiterin Mia mit ihrem Pferd wie auch Springpferde mit Stangen- und Cavaletti-Training abwechslungsreich trainiert werden können. Auch die Dressurübungen können so gefördert und etwas interessanter gestaltet werden.
Nachdem das Pferd mit der Stangenarbeit im Schritt vertraut und sicher ist, können die Übungen auf ein anderes Tempo ausgedehnt werden. Mit Hilfe der Pferdewirtschaftsmeisterin Vera Lange, wird in den folgenden Teilen der Reihe erklärt wie Stangen- und Cavalettiübungen im Trab und Galopp richtig umgesetzt werden können.
Auf YouTube haben wir in Zusammenarbeit mit dem ReitTV-Team eine ganze Reihe über das Thema Springreiten erstellt. Angefangen mit der richtigen Springausrüstung über das Stangentraining und den leichten Sitz beginnt nun, wie in unterem Video gezeigt wird, das eigentliche Springtraining.

Konditionstraining im Reitsport

Vor und nach jeder Turniersaison ist das richtige Training für jedes Pferd und jeden Reiter ein sehr wichtiger Aspekt um beide nachhaltig fit zu halten und Verletzungen vorzubeugen. Denn sind Pferd und Reiter nicht ausreichend trainiert, können Sehnen und Bänder oft in Mitleidenschaft gezogen werden.

Springreiten: Der leichte Sitz

Kaum ein Reiter kommt im Laufe seiner Reitkarriere am leichten Sitz vorbei, denn wer mit seinem Pferd auch mal einen ausgiebigen Galopp im Gelände genießen, oder das Springen erlernen möchte, sollte den leichten Sitz beherrschen. Korrekt angewendet soll ein Leichter Sitz den Rücken des Pferdes entlasten.
Wir zeigen dir wie du mit Stangen- und Cavalettiarbeit dein Pferd gymnastizieren kannst. Gerade in der kalten Jahreszeit ist das Stangentraining eine willkommene Abwechslung für Pferd und Reiter. Aber auch das ganzjährige Training kann mit der Stangenarbeit verbessert und unterstützt werden.
Um ein Pferd zu gymnastizieren und ihm ein wenig Abwechslung zu bieten, ist die Stangenarbeit eine gute Lösung und ebenso eine gute Übung für das Pferd und auch für den Reiter. Die Stangengymnastik fördert die Rückenmuskulatur des Pferdes. Die Beine werden stärker angewinkelt und der Rücken sollte beim Überreiten der Stangen locker schwingen.

Richtig Longieren – Tipps und Tricks

Viele sehen das Longieren nur als einfache Bewegung fürs Pferd an, an den Tagen an denen man mal keine Lust hat zu reiten. Doch Longieren kann so viel mehr sein. Richtig Longieren kann als ideale Gymnastik dienen und beispielsweise Losgelassenheit und Schwung verbessern.

Jungpferdeausbildung – Tipps und Tricks

Mit diesem Beitrag möchten wir Pferdebesitzern, die ein junges und unerfahrenes Pferd haben, ein Paar Tipps für den Start geben. Da jeder seine eigene Herangehensweise und eventuell andere Methoden hat, ein junges Pferd auszubilden, beruhen diese auf Erfahrungswerten und Recherche und können dementsprechend von anderen Methoden abweichen.