• Kostenloser Versand ab 99 €*
  • Kostenloser Rückversand
  • Kostenloser Support
  • Trusted Shops zertifiziert
  • eKomi Produktbewertungen
  • aus 604 Bewertungen

Leas Tagebuch TEIL 7

Halli Hallo :D Ich hoffe, ihr habt die Woche gut überstanden! – Aber schön dran denken : Heute ist Mittwoch! Nur noch 2 Tage bis zum Wochenende!

In meinem letzten Beitrag habt ihr erfahren, wie ich Oni arbeite und in diesem Beitrag wird es um die Arbeitsphase von Püppi gehen :) ...Dann fangen wir mal an...

Wenn wir nach der Lösungsphase eine Schrittpause gemacht haben, nehme ich die Zügel ein bisschen auf, trabe an (leichttraben) und nehme im Leichttraben die Zügel weiter auf, setzte mich schwerer hin und richte somit Püppi auf. Habe ich die korrekte Anlehnung gefunden und ein gutes Gefühl, sitze ich aus und arbeite sie dann erst im Trab. Ich finde es ja schon irgendwie interessant, dass beide Pferde eine verschiedene Gangart zu Beginn ihrer Arbeitsphase „brauchen“ :D Habt ihr das auch schon bei euren Pferden gemerkt?

Zurück zu Püppi :)
Wenn wir also traben, nehme ich Volten, Zirkel und Trab/Schritt Übergänge mit in die Trabarbeit. Schulterherein sowie Schenkelweichen oder Trabverstärkungen sind aber ebenfalls Programm. Zwischendurch baue ich immer mal wieder kurze Phasen ein, in denen ich galoppiere. So halte ich Püppi bei Laune und spule nicht NUR die Trabarbeit und DANN Galopp ab, sondern wechsel es immer ab. Wenn wir nach Trab/Galopp eine weitere Schrittpause eingelegt haben, starte ich direkt mit kurzen Zügeln und im Aussitzen im Trab und galoppiere an der richtigen Stelle an. Im Galopp arbeiten wir sie vermehrt an der Versammlung. Da Püppi eine große Galoppade hat, fällt es ihr manchmal noch schwer den versammelten Galopp lange durchzuhalten. Auch wenn sie sich so sehr bemüht, manchmal verlassen sie dann doch einfach die Kräfte :) Galopp/Schritt Übergänge reite ich auch aber dennoch nicht übermäßig viele :)

Nachdem wir Püppi genug gearbeitet haben, lasse ich sie sich strecken wie zu Beginn in der Lösungsphase und gehe danach meist noch eine Runde im Schritt auf die Rennbahn.

Natürlich variiert jedes Training täglich und wir spulen nicht immer nur das gleiche Programm ab, aber ich wollte euch mit diesen Beiträgen gerne einen groben Blick in unser „tägliches“ Training geben ;)

Bis zum nächsten Eintrag,

EureLeaUnterschrift_SW

Bitte gib die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.