• Kostenloser Versand ab 99 €
  • Kostenloser Rückversand
  • Kostenloser Support
  • Trusted Shops zertifiziert
  • eKomi Produktbewertungen
  • aus 957 Bewertungen

Leas Tagebuch Teil 37

Heute geht es mit einem neuen Blogeintrag weiter - ich berichte euch über das CHIO in Aachen 2018.

Ich freue mich immer sehr auf dieses Turnier - so auch in diesem Jahr!

Es ging also mit Vorfreude am Mittwoch nach Aachen. An diesem Tag haben wir zunächst mehr den Champions Circle genossen und uns nur ein paar Reiter im Deutsche Bank Stadion angeschaut, die wir auf alle Fälle sehen wollten. Darunter auch Dorothee Schneider mit First Romance- was für ein tolles Pferd !

Nach dem Prix St. Georg schauten wir uns auch den Grand Prix an und wurden auch dort wieder von tollen Pferden und ausdrucksstarken Paaren begeistert.

Der Donnerstag begann mit einer ziemlich frühen aber leider langen (aufgrund von Stau) Autofahrt. Wir waren wirklich etwas unter Zeitdruck, da Judy Reynolds gleich als dritte Starterin ins Viereck sollte und wir unbedingt live Daumen drücken wollten.

Auch an diesem Tag haben wir die Dressur noch genießen können und haben uns anschließend wieder auf den Heimweg gemacht. 

Am Freitag war ich ebenfalls den ganzen Tag vor Ort und habe mir die Dressur angeschaut. Den Tag haben ich dann mit gutem Essen und noch besseren Freunden auf dem Gelände des CHIO ausklingen lassen.

Am Samstag und Sonntag konnte ich die Zeit auf dem CHIO mit Nicole Uphoff-Selke und Andreas Selke verbringen und durfte mir so auch Erinnerungen einfangen, die für immer bleiben werden.... ich meine, wer stand beim CHIO denn schon im Einritt des Deutsche Bank Stadions und konnte sich das ganze mal näher während der laufenden Prüfung angucken? :D Der Samstag war doch der längste Tag für mich, weshalb die stimmungsvollen Küren mich dann auch total kaputt und müde ins Bett katapultierten... denn Sonntagmorgen hieß es schon wieder früh am Gelände zu sein um die nächsten Küren schauen zu können.

Neben meinen bekannten Favoriten wie Dorothee Schneider fand ich auch die Amerikaner besonders gut ! Vor allem Kasey Perry Glass hat mich positiv überrascht dieses Jahr und auf jeden Fall einen bleibenden Eindruck hinterlassen! - und das bestimmt nicht nur bei mir. 

Hach ja, die 5 Tage Aachen, von denen mir 2 ganz besonders in Erinnerung bleiben werden, gingen schneller rum als gewollt. Aber auf das nächste Jahr freut man sich bereits, wenn man den Ausgang durchlaufen hat. :)

Ich möchte mich nochmals bei Nicole Uphoff- Selke und Andreas Selke für Eure Zeit und Euer Engagement bedanken! Ohne Euch wären mir diese Tage nicht so besonders in Erinnerung geblieben, wie sie es mir jetzt sind.

Wenn ich alle Eindrücke niedergeschrieben hätte, würde das den Rahmen des Beitrags sprengen!

EureLeaUnterschrift_SW

 

 

Bitte gib die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.