Ausgleichssport zum Reiten - Reiterfitness

In folgendem Beitrag möchten wir dir etwas über die Fitness des Reiters erzählen. Wir verlangen von unseren Pferden immer, dass sie das möglichst Beste aus sich rausholen. Sie sollen immer fit und leistungsbereit sein. Doch was ist mit dem Reiter? Kann er selbiges von sich behaupten? In den meisten Fällen hat der Reiter oft mehr getan als sein Pferd. Und dann soll einer nochmal sagen, dass Reiten nicht anstrengend wäre.

Ausgleichssport zum Reiten – Warum Ausgleichssport für den Reiter wichtig ist

Beim Reiten geht es nicht nur – wie viele meinen – um das gemütliche Sitzen auf einem Pferd. Vielmehr werden viele Muskeln angespannt von denen manch einer noch gar nicht wusste, dass er an diesen Stellen sogar Muskeln haben kann. Aus diesem Grund ist es immer von Vorteil, dass Reiter über eine gewisse Fitness verfügen. So sollte jeder, der reitet, neben diesem Sport auch etwas für seine Kraft und Ausdauer tun. Hier reicht meistens auch nebenbei etwas Sport zu treiben. Wer gerne mal Joggen, Schwimmen oder Radfahren geht ist hier ganz gut aufgestellt. Wenn der eigene Körper trainiert ist und nicht nur die Pferde, fällt dem Reiter das Reiten viel leichter und der Spaßfaktor erhöht sich.

Sporttest für Reiter?

Für junge Reiter, die im Pferdesport hoch hinaus möchten, ist seit dem Jahre 2012 ein Sporttest für den Nachwuchskader Pflicht. Um Leistungs- und Konzentrationsstark zu sein, ist gezieltes Ausgleichstraining für Reiter und Pferde sehr wichtig. Nachdem die Mitglieder der C- und D/C-Kader Dressur, Springen und Vielseitigkeit den Test absolviert haben, werden für alle Teilnehmer Handlungsempfehlungen für das Training zu Hause erteilt. Auch in 2013 gehört dieser Test dazu.

Fit im Büro

Wer im Büro arbeitet ist nach der Arbeit oft müde und antriebslos. Um dies zu verhindern kannst du während der Arbeit der Müdigkeit und Konzentrationslosigkeit entgegenwirken. Wenn du merkst, dass du dich nicht mehr gut konzentrieren kannst, solltest du in jedem Fall eine kleine Pause einlegen. Stehe von deinem Bürostuhl auf und laufe ein wenig. Auch das Strecken des ganzen Körpers, sowie Lockerungsübungen für Hals und Nacken steigern deine Konzentrationsfähigkeit und du fühlst dich nach der Arbeit nicht ganz so ausgelaugt.

Abschließend sollte jeder Mensch, egal ob Reiter oder Schachspieler, sich genügend bewegen und über ausreichende Fitness verfügen. Reiter, die auch außerhalb dieses Hobbies trainieren, sitzen fester im Sattel und halten bestimmt auch länger durch.

Was machst du 2013 für Deine Reiterfitness?

Bitte gib die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.