• Kostenloser Versand ab 99 €
  • Kostenloser Rückversand
  • Kostenloser Support
  • Trusted Shops zertifiziert
  • eKomi Produktbewertungen
  • aus 1129 Bewertungen
Schon ist es wieder soweit. Die Tage werden kürzer, die Temperaturen sinken und der Winter steht vor der Tür. Mit den kalten Jahreszeiten wird in den meisten Reitställen auch die Hallensaison eingeläutete. In der Reithalle tummeln sich dann in den Abendstunden vor allem die berufstätigen Reiter, Ausritte werden bei Regen, Matsche und Frost eher selten und zum Turnier fahren die meisten Reiter über den Winter ebenfalls nicht.
Pferde sehen die Welt mit anderen Augen und nehmen ihre Umgebung anders wahr als wir Menschen. Hier im Beitrag erklären wir euch, wie und was ein Pferd eigentlich sieht und was es im Umgang mit dem Pferd daher zu beachten gibt.
Um euch die neuen Nachwuchstalente des EQUIVA-Dressurteam näher vorzustellen, könnt ihr hier auf dem Blog die Steckbriefe der Mädels noch einmal nachlesen. Hier findet ihr alle interessanten Informationen zu den Reiterinnen aus dem Rheinland!
Der Herbst ist da und viele aktive Reiter stellen sich oft die Frage ob das Pferd geschoren werden sollte. Dabei sollte natürlich der gesundheitliche Aspekt im Mittelpunkt stehen.
Um euch die neuen Nachwuchstalente des EQUIVA-Dressurteam näher vorzustellen, könnt ihr hier auf dem Blog die Steckbriefe der Mädels noch einmal nachlesen. Hier findet ihr alle interessanten Informationen zu den Reiterinnen aus dem Rheinland!
Schon ist der Herbst da und das bedeutet für das Pferd eine große Umstellung in Bezug auf die Fütterung. Eine Futterumstellung kann den Stoffwechsel und das Verdauungssystem belasten und sollte behutsam stattfinden. Wir geben euch einige Tipps, was es bei der Umstellung der Fütterung im Herbst zu beachten gilt und wie ihr euer Pferd dabei unterstützen könnt.
Ende August war es dann endlich soweit: Die Reiter und Reiterinnen, die im Laufe des Jahres an den Prüfungen des Nicole Uphoff Nachwuchschampionats powered by EQUIVA teilgenommen hatten und sich durch ihre gute Leistungen für die Aufnahme in das EQUIVA Dressurteam empfohlen haben, besuchten die EQUIVA Zentrale in Krefeld.
Von der Reithalle ins Gelände: Für die meisten Reiter und Reiterinnen gehört das Ausreiten einfach dazu und auch für Pferde bieten Ausritte eine willkommene Abwechslung zur Arbeit in der Reithalle oder auf dem Reitplatz. Um dabei sicher unterwegs zu sein, sollten einige Punkte beachtet werden.

Spind ausmisten

Kann dein Spind im Pferdestall auch mal wieder eine Putz- und Aufräumaktion vertragen? Bald ist der Sommer vorbei, für einige geht auch die Turniersaison zu Ende und der Herbst steht vor der Tür. Höchste Zeit einmal den Spind und die angesammelte Ausrüstung durchzugehen und auszusortieren, um für Herbst und Winter auch wirklich das passende Equipment im Stall zu haben. Allgemein sollte man in regelmäßigen Abständen Ordnung in seinen Schrank bringen und vor allem Dinge, die regelmäßig in Gebrauch sind, reinigen und auf Mängel hin überprüfen.

Fitness für den Reiter

Ist Reiten nun ein Sport oder nicht? Diese Diskussion wird wohl oft geführt. Aber jeder, der schon einmal auf einem Pferd gesessen hat, wird bestätigen können, dass man nicht nur „durch die Gegend getragen wird“, sondern der Körper von Kopf bis Fuß beansprucht wird. Nicht umsonst berichten viele Anfänger gerade nach den ersten Reitstunden von Muskelkater. Daher benötigt man fürs Reiten, egal ob Freizeitreiter oder Turniersportler, wie für jede andere Sportart auch eine gewisse körperliche Fitness sowie außerdem eine gute Koordination und Beweglichkeit.
Nicht nur wir Menschen können Probleme bei großer Hitze im Sommer bekommen, auch Pferde vertragen die warmen Temperaturen nicht. Sie können sogar noch deutlich schneller überhitzen als wir Menschen. Die Wohlfühltemperaturen von Pferden liegt zwischen 5 und 15 Grad, was bedeutet, dass aktuelle Temperaturen von über 30 Grad und die knallende Sonne nichts für Pferde und Ponys sind. In diesem Beitrag bekommt ihr ein paar Tipps, wie ihr eurem Pferd am besten durch den Hochsommer helfen könnt, was auf jeden Fall beachtet werden muss und wie ihr eure Pferde angemessen bewegt.
Am vergangenen Wochenende war es dann endlich soweit: auf den Rheinischen Meisterschaften wurden das Semi-Finale und das Finale des Nicole Uphoff Nachwuchschampionats powered by EQUIVA in Langenfeld ausgetragen. Die Zuschauer bekamen in den Dressurreiterprüfungen der Klasse L* und L** tolle Ritte der talentierten jungen Reiterinnen zu sehen, die sich zuvor bei verschiedene Turnieren im Rheinland für das Finale qualifizieren konnten.
Neben dem Nachwuchschampionat in der Dressur wurde auch das Holger Hetzel Nachwuchschampionat powered by EQUIVA letztes Wochenende im Rahmen der Rheinischen Meisterschaften auf dem Springplatz ausgetragen. In drei spannenden Springprüfungen der Klassen L und M gingen talentierte junge Springreiter aus dem Rheinland an den Start, um den Titel unter sich auszumachen.
Pferd ist nicht gleich Pferd – oder was meint ihr? Stuten sind zickig, Hengste sind selbstbewusst und Wallache sind liebe und treue Seelen. Diese und mehr Vorurteile sind gegenüber den unterschiedlichen Pferdegeschlechtern sehr bekannt! Treffen sie auch auf dein Pferd zu? Abgesehen davon, dass jedes Pferd etwas Besonderes ist und seine ganz eigenen Charakterzüge hat, haben wir in diesem Beitrag mal die typischsten Merkmale für Stuten, Hengste und Wallache zusammengefasst.

Pferdehänger Check

Mit dem Pferd von A nach B zu kommen, funktioniert am besten mit einem geeigneten Pferdehänger oder Pferdetransporter. Um sicher mit dem Pferd zum Turnier zu fahren oder andere Ausflüge zu machen, sollten einige Dinge beachtet werden. Dazu gehört unter anderem eine gründliche Überprüfung des Hängers vor jeder Fahrt und in regelmäßigen Abständen. Wie jedes andere Fahrzeug auch, müssen Hänger und Transporter zum TÜV, um auf die Tauglichkeit für den Straßenverkehr hin geprüft zu werden. Was ihr alles Wissen solltet rund um den Pferdehänger, haben wir hier für euch zusammengefasst.

Fliegensprays

Fliegensprays sind in jedem Spind zu finden und helfen dabei, das Pferd während der warmen Jahreszeiten vor den lästigen Insekten, allen voran Fliegen und Bremsen, zu schützen. Es gibt mittlerweile viele verschiedene Sorten an Fliegensprays zu kaufen, die meist auf Basis von Repellentin oder Insektiziden hergestellt werden.
Um an einem Reitturnier teilnehmen zu können, gilt es auch die Leistungs-Prüfungs-Ordnung (LPO) oder die Wettbewerbs-Ordnung (WBO) zu beachten, die ein bestimmtes Erscheinungsbild des Pferdes und des Reiters vorschreibt.
Im Leben eines Reiters gibt es eigentlich fast nichts Wichtigeres als Reitunterricht. Egal ob Turniersportler oder Freizeitreiter gleich welcher Disziplin, im Reiten lernt man einfach nie aus. Selbst die Profis arbeiten regelmäßig mit Trainern zusammen. Und wessen Karriere im Sattel hat schon nicht auf einem kleinen Pony aus dem Schulbetrieb begonnen? Daher wird auch jeder Reiter ein paar der folgenden Sätze kennen, von denen wir uns sicher sind, dass sie jeder Reitschüler schon des Öfteren gehört hat.
Nun ist auch offiziell der Frühling da, die Temperaturen steigen und die Tage werden bald länger und heller. Zeit sich und sein Pferd dann auch so richtig auf den Frühling und die schöne warme Zeit vorzubereiten. Wie wäre es da mit einem gründlichen Frühlingsputz? Damit ist nicht nur gemeint, Ordnung in den verstaubten Spind zu bringen, sondern auch das Pferd fit für den Frühling zu machen. Wir haben für euch ein paar Punkte aufgelistet, die euch und euer Pferd auf den Frühling einstimmen...
Jeden Herbst und jeden Frühling steht er an: der Fellwechsel! Wenn es kälter bzw. wärmer wird passen sich die Pferde mit Hilfe ihres Felles an die veränderten Temperaturen an. Als natürlicher Rhythmus wird im Frühjahr das Winterfell durch Sommerfell ausgetauscht.
Teste dein Wissen über Pferde! Kennst du alle richtigen Antworten auf die nachfolgenden Fragen?
Wir haben euch nach den schönsten feed&care Geschichten, Erfahrungen und Berichten gefragt und sind von all euren Berichten überwältigt.

Wasserbedarf eines Pferdes

Wasser ist wie für jedes Lebewesen auch für Pferde von höchster Bedeutung und der Wasserbedarf eines Pferdes sollte nicht unterschätzt werden. Der Wasserbedarf eines gesundes Großpferdes liegt im Durchschnitt bei 30 Litern pro Tag. Im Sommer bzw. an warmen Tagen ist ihr Durstgefühl meist stärker und sie halten sich gerne in der Nähe von Wasserstellen auf.
Und wieder ist ein Jahr um! Rasend schnell ging das Jahr 2017 vorbei und wer von euch hat sich nicht auch für dieses Jahr viele gute Vorsätze gemacht, die in den nächsten 365 Tagen umgesetzt werden sollen. Das ist meistens leichter gesagt als getan
1 von 6