25 Zeichen dafür, dass du ein richtiger Pferdemensch bist!

Pferdeleute sind eine Sache für sich. Nicht umsonst kursieren unter Nicht-Reitern immer die wildesten Mythen und Gerüchte um pferdeverrückte Menschen. Es ist nun mal einfach so, dass Pferdemenschen bestimmte Eigenarten aber auch Besonderheiten haben. Die fallen dem Reiter oder der Reiterin womöglich selbst gar nicht mehr auf, aber wenn mindestens die Hälfte der Punkte auf dich zutrifft, bist du definitiv vom Pferdevirus befallen.

1) Die Nummern von Schmied, Tierarzt und Stallbesitzer sind im Handy an erster Stelle eingespeichert, danach kommen der Freund und die Familie.

2) An deinen Klamotten und in deinem Auto sind gefühlt so viele Haare wie an deinem Pferd selber.

3) Generell herrscht in deinem Auto immer ein grundlegendes Durcheinander aus Reitsachen, Pferdefutter und anderer Ausrüstung. Nicht zu vergessen der ganze Sand und Dreck aus dem Reitstall.

4) Dein Pferd hat mehr verschiedene Outfits und sonstige Klamotten, als in deinem eigenen Kleiderschrank zu finden sind.

5) Beim Shoppen überlegst du stundenlang, ob du wirklich die neue Jeans oder ein neues paar Schuhe brauchst, aber im Reitladen wird die Entscheidung für eine neue Reithose oder die hundertste Schabracke schnell gefällt.

6) Im Gegensatz zu Nicht-Reitern denkst du bei Gerten, Peitschen, Lack und Leder nicht sofort zweideutig.

7) Du würdest lieber Pferdeboxen ausmisten als deine eigene Wohnung zu putzen.

8) In Reithose und Stiefeln einkaufen zu gehen stört dich nicht im Geringsten, genauso wenig wie die komischen Blicke, die du dafür erntest.

9) Du schnalzt nicht nur dein Pferd sondern gerne auch mal deine Familie oder den Freund an, wenn etwas nicht schnell genug geht oder jemand im Weg steht.

10) Du fährst an keinem Feld vorbei, ohne dich zu fragen, wie gut man da wohl drüber reiten könnte.

11) Auch dein Auto wird gerne mal angeschnalzt, wenn du beschleunigst und gelobt, wenn es dich sicher ans Ziel gebracht hat.

12) Beim Autokauf sind Verbrauch und Felgen egal, Hauptsache Zugkraft und Achsstände sind ausreichend und Allrad ist vorhanden.

13) Du fährst an keinem Pferdehänger vorbei, ohne zu gucken, ob ein Pferd drin steht.

14) Wenn du in den Urlaub fährst, bleibst du täglich in Kontakt mit den Menschen, die sich um dein Pferd kümmern.

15) Deine Umgebung wird immer auf die Ausreit-Tauglichkeit hin überprüft und demnach für gut oder schlecht befunden.

16) Deine Familie und Freunde suchen eher im Stall nach dir als zu Hause.

17) Shampoo wird immer im Überfluss gekauft, schließlich muss das Pferd auch gewaschen werden.

18) Das Müsli deines Pferdes wird liebevoller und aufwendiger zusammengestellt als dein eigenes Frühstück.

19) An deinem Haarschnitt ist dir besonders wichtig, dass er einfach praktisch ist.

20) Vor einem Reitturnier schon springst du morgens um 5 Uhr quicklebendig aus dem Bett, während du dich unter der Woche um 8 Uhr schon kaum überwinden kannst aufzustehen.

21) Wenn du selber nach Pferd riechst, nimmst du den Geruch gar nicht mehr war, bis dich jemand darauf hinweist, dass du mal wieder nach Pferd riechst.

22) Deine Reithose findest du bequemer als jede Jogginghose.

23) Egal welches Wetter draußen tobt oder wie viele Grade im Plus oder Minus es auch sind, zum Pferd fährst du trotzdem.

24) Dein Pferd ist besser versichert als du selbst.

25) Mindestens die Hälfte dieser Punkte trifft auf dich zu! ;-)

Fällt euch auch noch der eine oder andere Punkt ein?

Bitte gib die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.